gmbh-insolvenz-geschaeftsfuehrer

Insolvenz GmbH Geschäftsführer Verkauf Firmenbestatter Vorrats UG Firmenbestattung 2

firmenbestattung

Firmenbestattung Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 125

48 STUNDEN SERVICE.
WENN ES SCHNELL GEHEN MUSS.
UNSER SERVICE UMFASST FOLGENDE LEISTUNGEN:

Abwicklung der alten GmbH oder UG
Austausch der Geschäftsführung
Ankauf der Firmen Anteile

Firmengründung durch Firmenübernahme
Vorrats UG oder Vorrats GmbH kaufen
Übernahmefertig

Logo und Design Konzept Entwicklung der neuen Firma
Programmierung der Webseite bzw. Onlineshops
Suchmaschinenoptimierung

Vermittlung gebrauchter Betriebs und Geschäftsausstattung
Transport und Aufbau in den neuen Geschäftsräumen
Einrichtung der Computer und EDV Anlage

Wir arbeiten mit Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Anwälten,
Notaren und Experten im Bereich Exit Strategien zusammen.
Wir erarbeiten für Sie die passende Lösung in 48 Stunden.
KOSTENFREI anrufen unter 0800 000 5778

gmbh-verkauf

GMBH VERKAUF

GmbH Verkauf Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 134

BERATUNG

Abwicklung der GmbH
Exit Strategien
GmbH Verkauf
Sanierung

GMBH VERKAUF

Abwicklung durch Rechtsanwälte
Austausch der Geschäftsführung
Kauf Ihrer GmbH Anteile
Abwicklung der GmbH

48 STUNDEN SERVICE

Firmenabwicklungen Bundesweit
Täglich 09:00 Uhr – 20:00 Uhr
Erstberatung kostenlos
Soforthilfe

geschaeftsfuehrer

GESCHÄFTSFÜHRER

Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 129

Wann muss der Geschäftsführer Insolvenz anmelden? Es besteht Insolvenz Antragspflicht. Als GmbH, Ltd., AG – Geschäftsführer sind Sie nicht nur berechtigt, sondern Sie müssen einen Insolvenzantrag binnen drei Wochen nach eingetretener Zahlungsunfähigkeit einreichen. (§ 64 GmbHG) Der Gesetzgeber hat klare Vorgaben zur Insolvenzanmeldung gegeben, die jedoch von Richter zu Richter anders interpretiert werden. Als Faustformel gilt, wenn mehr als 20% der fälligen Verbindlichkeiten nicht bei Fälligkeit bedient werden können spricht man von Zahlungsunfähigkeit. Liquide Mittel bedeutet z.B. nicht Grundstücke, sondern sofort verfügbares Geld. Ein Unternehmen kann also durchaus reich an Sachwerten, aber trotzdem zahlungsunfähig sein und somit insolvent. Als weiteren Tatbestand der Insolvenz hat der Gesetzgeber die sog. Drohende Zahlungsunfähigkeit mit aufgenommen. Ein „Damoklesschwert“ für jeden GF der selber Insolvenz anmeldet, denn hier wird in Urteilen regelmässig ausgeführt das der Geschäftsführer hätte erkennen können dass zum Zeitpunkt „X“ die Firma insolvent werden würde und er hätte reagieren müssen. Ebenso spricht man bei Überschuldung von einem Insolvenzgrund wenn die Verbindlichkeiten das vorhandene Firmenvermögen überschreitet, im Zweifel ist der Geschäftsführer verpflichtet täglich eine Überschuldungsbilanz zu erstellen.

gmbh-insolvenz

GMBH INSOLVENZ

Gmbh Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 131

Gesellschafter und Geschäftsführer einer insolventen oder von Insolvenz bedrohten GmbH (auch AG, Ltd, KG und alle Mischformen) haben ein legitimes Interesse, die erheblichen Risiken der persönlichen Haftung während eines Insolvenzverfahren zu verhindern. Immer noch verlieren alle betroffenen Geschäftsführer im Laufe eines Insolvenzverfahrens ihre komplette Reputation und Bonität durch die zwangsläufige Abgabe der eidesstattlichen Versicherung (ehem. Offenbarungseid) und sehen sich sehr häufig mit Strafverfahren konfrontiert, die in empfindlichen Strafen bzw. Beschlagnahme des gesamten Privatvermögens enden. Im Internet werden die abenteuerlichsten Angebote gemacht eine GmbH zu „entsorgen“. Allen gemeinsam ist, dass sie sich in einer juristischen Grauzone bewegen oder gänzlich illegal sind. Seriöse Berater wissen, das ein drohendes Insolvenzverfahren nicht behindert oder sogar unmöglich gemacht werden darf, z.B. durch den Versuch der Verlegung oder Verschmelzung mit ausländischen Gesellschaften oder das Vernichten der Unterlagen oder inkompetente Geschäftsführer die ggf. nicht auffindbar sind. Wenn eine GmbH (AG, KG, Ltd und alle Mischformen) insolvenzbedroht ist, gibt es nur eine Lösung die keine negativen Rechtsfolgen hat!

firmenbestatter

FIRMENBESTATTER

Firmenbestatter, Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 127

Firmenbestattungen und Firmenbestatter sind strafbar. Was nutzt es ihnen, wenn sie jetzt eine „billige“ Firmenbestattung vornehmen lassen, die zur Folge haben kann, ggf. zigtausende Euro Geldstrafe zahlen zu müssen oder sogar eine Haftstrafe in Kauf zu nehmen? Vertrauen Sie nicht den Versprechungen diverser „Firmenbestatter“, die meistens über wenig bis keine juristischen Kenntnisse verfügen. Mittlerweile gibt es in Deutschland mehrere Schwerpunkt Staatsanwaltschaften die sich mit diesen intensiv beschäftigen.Unter Umständen drohen empfindliche Geld- und Haftstrafen. Immer wieder liest man von strafrechtlichen Verurteilungen im Zusammenhang mit sog. „Firmenbestattungen“. Hier handelt es sich meist um folgende Sachverhalte:

– Einsetzung eines neuen Geschäftsführers zum Zweck der Firmenbestattung kann unzulässig sein wegen Umgehung der Insolvenzantragspflicht aus § 15a InsO.
– Einsetzung von Personen als Geschäftsführer, deren tatsächlicher Wohnort überhaupt nicht zu ermitteln ist, bzw. keine Kompetenzen aufweisen.
– Sitzverlegung nach § 13h HGB ist rechtsmissbräuchlich, wenn der Geschäftsführer für die GmbH bereits eine Vermögensauskunft erteilt hat.
– Neue Geschäftsanschrift, die eine effektive Erreichbarkeit der Gesellschaft nicht gewährleistet.
– Verschmelzungen mit LTD`s oder ähnlichen Gesellschaften ist sittenwidrig.

insolvenzanwalt

DIE LÖSUNG

Insolvenzanwalt  Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 122

Im Falle der (drohenden) Insolvenz ihrer Gesellschaft bieten wir Ihnen legale Möglichkeiten (Insolvenzanwalt), mit den negativen Auswirkungen der Insolvenz nicht in Berührung zu kommen, die auch vom finanziellem Aufwand her tragbar sind. Zitat: Berater wissen, dass eine Handlung oder Gestaltung dann rechtlich unzulässig ist, wenn Vorschriften verletzt werden, die überwiegend dem Gläubigerschutz dienen. (Aufsatz in GmbHR im Blickpunkt 20/13, Richter Robin Melchior, Richter am AG Berlin-Charlottenburg) Je nachdem wie sich Ihre Situation, bzw. die Situation der Gesellschaft darstellt bieten wir Ihnen Wege an, die zwar des Insolvenzverfahren der GmbH etc. wahrscheinlich nicht verhindern, aber zumindest wird ihre persönliche Bonität und Reputation nicht eingeschränkt und sie keinem strafrechtlichem Konflikt aussetzten. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die vertragliche Gestaltung durch den Notar, denn die Abwicklung muss als solche eindeutig klar erkennbar aus dem notariellem Vertragswerk hervorgehen. Ein Abwicklungsverkauf (der Gesellschaft) vor Stellung des Insolvenzantrages unter Einsetzung eines kompetenten Abwicklers kann gem. BGH eine legale Lösung darstellen. Wir sind eine Arbeitsgemeinschaft aus Rechtsanwälten, Wirtschaftsjuristen, Steuerberatern und Dipl. Kaufleuten, mit fundierten Kenntnissen und Fähigkeiten die sich seit 2007 mit der gesetzeskonformen Abwicklung von Kapitalgesellschaften beschäftigen. In dieser Zeit konnten wir eine große Anzahl von Firmen zur Zufriedenheit unserer Mandanten abwickeln. Die Abwicklung wird in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Fachanwalt (Insolvenzanwalt) vorgenommen, so das Anträge form- und fristwahrend bei Gericht eingehen und die Auseinandersetzung mit Insolvenzverwaltern auf „Augenhöhe“ stattfindet. Bevor sie uns beauftragen erhalten sie ein detailliertes Angebot über das anfallende Honorar inklusive aller ggf. anfallenden Nebenkosten, so das sie zu 100% vorher wissen, was auf sie zukommt. Nachbelastungen sind ausgeschlossen. Gern beraten wir sie ausführlich.

anwalt

Anwalt, Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 130

312

ANWALT KONZEPTE

1274

ERFOLGREICHE PROJEKTE

22865

TELEFONATE

28746

TASSEN KAFFEE

gmbh

NEUE GMBH

Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 124

VORRATS UG /GMBH

Übernahmefertig
Neue GmbH / UG
Sofort Handlungsfähig
Keine Haftung in der Gründungsphase

ERSTELLUNG UNTERLAGEN

Logo
Stempel
Briefpapier
Visitenkarte

GESCHÄFTSAUSSTATTUNG

Einrichtung EDV
Transport und Aufbau
Vermittlung Maschinen
Vermittlung Geschäftsausstattung

ERSTELLUNG WEBSEITE

Email-Server
Webseite in CMS
Responsive Webdesign
Google Suchmaschinen Optimierung

ERSTELLUNG ONLINESHOP

12 Produkte
Webseite in CMS
Responsive Webdesign
Google Suchmaschinen Optimierung

GOOGLE OPTIMIERUNG

SEO
Key Words
Website Performance
Onpage + Offpage Optimierungen

vorrats-ug

VORRATS UG

Vorrats UG Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 132

Sie können eine Vorratsgesellschaft (Vorrats UG / GmbH) innerhalb von 48 Stunden übernehmen. Alle Gründungsformalitäten wie Eintragung ins Handelsregister sind bereits erfolgt. Der Kaufpreis für eine Vorrats-UG beträgt 2000,00 € inklusive 500,00 € Stammkapital. Sämtliche Gründungskosten und Aufwendungen wie Notarkosten, Handelsregisterkosten sind bereits bezahlt und im Kaufpreis enthalten. Sie erhalten vollständige Unterlagen Ihrer Vorratsgesellschaft im Original inkl. Gründungsurkunde des Notars, Handelsregisterauszug, Gesellschaftsvertrag bzw. Satzung, Gesellschafterliste, Eröffnungsbilanz, finanziellem Status, Bankunterlagen mit allen Kontoauszügen, Steuererklärungen und Jahresabschlüsse (bei Jahreswechsel) auf Wunsch, sämtlichem Schriftverkehr mit Finanzamt, Amtsgericht, Bank, Notar usw. Jede Vorratsgesellschaft ist frei von Verpflichtungen und noch nicht gewerblich tätig gewesen. Es bestehen keinerlei Verbindlichkeiten bei der Übernahme, die Gesellschaft ist lastenfrei. Die oft wochen- bis monatelange Wartezeit auf die Eintragung ins Handelsregister entfällt, da eine Vorratsgesellschaft bereits eingetragen ist. Dadurch kommen Sie in den Genuss der sofortigen Haftungsbeschränkung. Der geschäftshemmende Zusatz „in Gründung“ entfällt. Die Übernahme einer Vorratsgesellschaft ist in 48 Stunden möglich.

insolvenz-lexikon

INSOLVENZ-LEXIKON

Gmbh Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 334

privat-insolvenz

PRIVAT INSOLVENZ

Gmbh Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 131

ENDLICH SCHULDENFREI

In der Bundesrepublik sind ca. 4.000.000.000 Haushalte von Überschuldung bedroht oder davon betroffen.Die Ursachen sind so vielfältig wie die Menschen dahinter. Trennung, Scheidung, ein Unfall, Verlust von Einkommensteilen, usw. In der ersten Zeit scheint der Dispsitionskredit zu helfen, aber auch der schraubt sich Monat für Monat höher. Irgendwann „spielt“ die Bank nicht mehr mit. Mahnungen, Mahnbescheide, Gerichtsvollzieherbesuche drohen. Meist wird dann das Konto und Gehalt gepfändet. Miete; Strom und Telefon sind in Gefahr. Spätestens jetzt ist die Katastrophe öffentlich und existenzbedrohend. 1999 hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen sich in absehbarer Zeit völlig zu entschulden im Rahmen der möglichen finanziellen Leistungsmöglichkeit ohne die Existenz zu verlieren.

Das Verfahren gliedert sich in drei Abschnitte:

1.) Der außergerichtliche Einigungsversuch (gesetzlich vorgeschrieben)
Hier versucht der „Schuldner“ mit seinen Gläubigern Einigungen zu finden die Verbindlichkeiten abzubauen, bzw. Vergleiche, Stundungen oder (neue) Ratenzahlungen zu vereinbaren.
Um einen rechtssicheren Schuldenbereinigungsplan aufzustellen und günstige Vereinbarungen zu treffen empfiehlt es sich die Hilfe von erfahrenen Dritten in Anspruch zu nehmen. Das ist zwar mit Kosten verbunden hilft aber ggfs. tausende Euros zu sparen. Gelingt der Einigungsversuch und werden die Vereinbarungen eingehalten ist man in der vereinbarten Zeit schuldenfrei und das Verfahren bleibt „privat“. Scheitert der Einigungsversuch kann man in die zweite Stufe eintreten

2.) Das vereinfachte Verbraucheinsolvenzverfahren
Das Scheitern der Einigungsversuch muß durch eine geeignete Person (Rechtsanwalt/Steuerberater) durch ein kurzes Gutachten bestätigt werden, zusammen mit dem Testat kann dann das Insolvenzverfahren beim zust. Amtsgericht beantragt werden.
Hier wird dann ein Treuhänder bestellt, der die finanzielle Lage betrachtet und den sog. „pfändbaren Teil“ des Einkommens ermittelt. Dieser muß dann jeden Monat an den Treuhänder abgeführt werden. Nachdem durch die raten das Honorar des Treuhänders und die Gerichtskosten getilgt sind wird der verbleibende Teil auf die Gläubiger verteilt. Die Verfahrensdauer erstreckt sich über den Zeitraum von 72 Monaten. Es gibt Sonderregelungen, die wir gerne persönlich besprechen können.

3.) Die Wohlverhaltenspriode
In der Wohlverhaltensperiode soll der Schuldner seinen pfändbaren Teil abführen, seiner Arbeit nachgehen und ggf. Ortswechsel etc. melden MEHR NICHT !
Es gibt keine Bevormundung durch den Treuhänder, mit dem verbleibenden Einkommen kann der Schuldner „tun und lassen“ was er will.
Die Wohlverhaltensperiode dauert auch die o.g. 72 Monate. Danach erhält der Schuldner die Restschuldbefreiung d.h. unabhängig wieviel er von seinen Schulden zurückgeführt hat…… Sie sind dann SCHULDENFREI alle Schulden haben sich erledigt.

sanierung

ANSPRECHPARTNER

Insolvenz Abwicklung Firmenbestatter GmbH Sanierung Geschäftsführer 121

Ihre Ansprechpartner für die Sanierung und Abwicklung. Wir arbeiten mit Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Anwälten, Notaren und Experten im Bereich Exit Strategien Zusammen. Wir erarbeiten für Sie die passende Lösung in 48 Stunden. Unsere Schwerpunkte sind: Austausch der Geschäftsführung, Ankauf der Firmen Anteile, Sanierung der GmbH oder UG, Abwicklung der GmbH oder UG, Strategie für die Zukunft, Neugründung UG oder GmbH, Erstellung der neuen Geschäftsunterlagen (Logo etc.) sowie die Vermittlung gebrauchter Betriebs und Geschäftsausstattung. Unser Schwerpunkt liegt darin für unseren Mandanten eine Strategie und Planung auszuarbeiten welche nicht nur den Prozess der Abwicklung beinhaltet sondern auch den Neustart. Wir arbeiten ausschließlich auf Basis der deutschen Rechtssprechung. Unsere Erstberatung ist kostenlos. Wir stehen Ihnen täglich von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr zur Verfügung.

Roman Markus Igler

Roman Markus Igler

Witschaftsjurist

Firmensanierungen
Firmengründungen
Exit Strategien
Insolvenzen

Alexej Danckwardt

Alexej Danckwardt

Rechtsanwalt + Strafverteidiger

Insolvenzrecht und Schuldnerberatung
Strafrecht und Strafverfahrensrecht
Wirtschaftsrecht
Arbeitsrecht

Roman Markus Igler

Roman Markus Igler

Witschaftsjurist

Firmensanierungen
Firmengründungen
Exit Strategien
Insolvenzen

Alexej Danckwardt

Alexej Danckwardt

Rechtsanwalt + Strafverteidiger

Insolvenzrecht und Schuldnerberatung
Strafrecht und Strafverfahrensrecht
Wirtschaftsrecht
Arbeitsrecht

KONTAKT